Navi Button
Bistum Chur

Aus der Agenda der Bistumsleitung im II. Halbjahr 2013

Am Sonntag, 25. August 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder zum 50-Jahr-Jubiläum der Weihe der Fatima-Kirche in Andeer (GR) einen Festgottesdienst gefeiert.

Am Sonntag, 25. August 2013, hat der regionale Generalvikar für die Bistumsregion Graubünden, Msgr. Andreas Fuchs, aus Anlass „90 Jahre Katholische Pfarrei Pontresina“, „40 Jahre Kirchenorgel“ sowie „10 Jahre Portugiesen-Chor“ in der Kirche Hl. Geist in Pontresina einen Festgottesdienst gefeiert.

Am Samstag, 7. September 2013, hat Weihbischof Dr. Marian Eleganti OSB, mit dem Ritterorden vom Hl. Grab zu Jerusalem, Komturei Süddeutschland, in der Pfarrkirche St. Columban in Rorschach (SG) ein Pontifikalamt gefeiert.

Am Sonntag, 8. September 2013, hat Weihbischof Dr. Marian Eleganti OSB, Br. Dr. med.  Joannes Chandon Chattopadhyay OSB, in der Klosterkirche der Benediktinerabtei St. Martin in Disentis zum Diakon geweiht.

Am Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag, Sonntag, 15. September 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder aus Anlass des „Jahr des Glaubens“ in der Kathedrale U.L.F. Maria Himmelfahrt in Chur einen Festgottesdienst gefeiert und die Predigt gehalten.

Am Samstag, 21. September 2013, hat Weihbischof Dr. Marian Eleganti OSB in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schattdorf die Missio-Feier zum Abschluss des Pastoralkurses 2012/13 gehalten.

Anlässlich der „150 Jahre inländische Mission“ hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder am Freitag, 27. September 2013 in der Seminarkirche einen Jubiläumsgottesdienst gefeiert und die Predigt gehalten.

Am Sonntag, 29. September 2013, hat Weihbischof Dr. Marian Eleganti OSB nach erfolgter Restaurierung der Kirche Bruder Klaus in Urdorf den Kirchenraum eingesegnet.

Am Sonntag, 20. Oktober 2013, hat der regionale Generalvikar für die Urschweiz Dr. Martin Kopp die restaurierte Renggkapelle in Hergiswil (NW) eingesegnet.

Am Mittwoch, 13. November 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder in der Kirche des Priesterseminars St. Luzi Chur den Seminaristen Martin Filipponi, von Leuk-Stadt (VS), sowie Philipp Isenegger von Inwil (LU), die Dienstämter des Lektorates und des Akolythates übertragen.

Am Mittwoch, 13. November 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder, in der Kirche des Priesterseminars St. Luzi in Chur folgenden Seminaristen das Dienstamt des Lektorates übertragen: Michael Martin Meier von Knutwil (LU), Benjamin Franco Schmid von Ausserberg (VS), Georg Paul Tanay von A-Wien, Peter-Klaus Vonlanthen von Heitenriet (FR), Cédric Demuth von Hüntwangen (ZH), alle wohnhaft im Priesterseminar St. Luzi, Chur.

Am Samstag, 16. November 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder in der Kathedrale U.L.F. Maria Himmelfahrt in Chur folgende Diakone zu Priestern geweiht: Michael Dahinden, von Weggis (LU), geboren am 20. August 1970 in Altdorf UR und wohnhaft in Muotathal (SZ) sowie Adrian Silvio Sutter, von Zürich, geboren am 11. Dezember 1970 in Zürich und wohnhaft in Uster (ZH).

Am Christkönigssonntag, 24. November 2013, feierte Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder in der Kathedrale Chur den Abschlussgottesdienst zum „Jahr des Glaubens“.

Am Freitag, 13. Dezember 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder in der Marienkapelle in Urdorf (ZH) den neuen Altar geweiht und in diesen die Reliquien der Hl. Sr. Maria Bernarda Bütler eingelassen.

Am Montag, 16. Dezember 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder in der Krypta der Seminarkirche des Priesterseminars St. Luzi in Chur Jean Marie Kasereka Fazila, geboren am 3. August 1975 in Bundo (Kongo) und wohnhaft in A-Wien sowie Audrius Micka, geboren am 6. Juli 1982 in Kaunas (Litauen) und wohnhaft in St. Moritz (GR), unter die Kandidaten für das Diakonat und Presbyterat (Erteilung der Admissio) aufgenommen.

Am Fest des Hl. Stephanus, 26. Dezember 2013, hat Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder Thomas Friedrich Schmuck, geboren am 28. April 1966 in D-Biberach und wohnhaft in Schmitten (GR), in der Pfarrkirche Allerheiligen in Schmitten (GR) die Dienstämter des Lektorates und des Akolythates übertragen.

Chur, 29. Januar 2014
Bischöfliche Kanzlei Chur

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen