Navi Button
Bistum Chur

Im Herrn verstorben: Msgr. Johannes Hug, Pfarrer i.R. und Ehrenkaplan Seiner Heiligkeit, Winterthur

Johannes Hug wurde am 25. Mai 1922 in Maugwil-Bronschhofen (SG) geboren und am 20. Juli 1947 in Freiburg für den Salettinerorden zum Priester geweiht. Von 1947 bis 1950 war er Vikar in Sevelen (SG) und von 1950 bis 1953 in Göppingen, Deutschland. 1953 bis 1958 übernahm er verschiedene Projekte im Missionshaus der Salettiner in Mörschwil (SG). 1958 übersiedelte er wieder nach Deutschland, wo er in Sindelfingen bis 1961 als Vikar wirkte. 1961 kehrte er endgültig in die Heimat zurück und wirkte von 1961 bis 1968 als Vikar in St. Marien in Oberwinterthur. Im Jahr 1964 wurde er ins Bistum Chur inkardiniert. Ab 1968 übernahm er als Pfarrer die Leitung der Pfarrei Maria Frieden in Dübendorf. Nach 28 Jahren in diesem Dienst trat er im Jahr 2006 in den Ruhestand. Er verstarb in Winterthur am 1. Januar 2014 und wurde am 9. Januar 2014 auf dem Friedhof Rosenberg in Winterthur beigesetzt.

Todesanzeige Msgr. Johannes Hug, Winterthur (pdf)

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen