s Im Herrn verstorben: Pfarr-Resignat Paul W.M. Kalkhoven, Hilversum (Niederlande) | Bistum Chur
Navi Button
Bistum Chur

Im Herrn verstorben: Pfarr-Resignat Paul W.M. Kalkhoven, Hilversum (Niederlande)

Paul W. M. Kalkhoven, Pfarrer i.R., wurde am 24. April 1935 in Weesp (Niederlande) geboren und am 27. Oktober 1973 in Effretikon (ZH) zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe wurde er zum Vikar von Effretikon ernannt. Zwei Jahre später, im Jahr 1975, wurde er zum Pfarrprovisor von Glattfelden (ZH) ernannt. Die Ernennung zum Pfarrer von Glattfelden-Eglisau erfolgte im Jahre 1977. Dieses Amt hatte er zehn Jahre lang inne, bis er im Jahr 1987 zum Pfarrer der Pfarrei Dreikönigen in Zürich Enge ernannt wurde. Mit der Ernennung zum Pfarrer der Pfarrei St. Josef in Zürich übernahm er von 1994 bis 2006 seine letzte Aufgabe im Bistum Chur, da er im Jahr 2006 in sein Heimatland, den Niederlanden, zurückkehrte. Dort wirkte er als Seelsorger in Hilversum, bis er im Jahr 2012 in den Ruhestand trat. Er verstarb am 27. Oktober 2019 im Pflegeheim Huize Westerheide in Hilversum. Der Beerdigungsgottesdienst fand am 4. November 2019 in der Pfarrkirche H. Hart en H. Joseph in Hilversum statt. Die Beisetzung erfolgte anschliessend auf dem Friedhof Sint Barbara in Hilversum.

Todesanzeige Pfarr-Resignat Paul W.M. Kalkhoven, Hilversum (Niederlande)

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen