s Gebet zum Tag: Samstag, 25. Januar 2020 – Bekehrung des hl. Apostels Paulus – Ende der Weltgebetsoktav | Bistum Chur
Navi Button
Bistum Chur

Gebet zum Tag: Samstag, 25. Januar 2020 – Bekehrung des hl. Apostels Paulus – Ende der Weltgebetsoktav

GEMEINSAM AUF DEM WEG ZUR ERNEUERUNG DER KIRCHE IM BISTUM CHUR

 

Lasset uns für die Einheit der Christen beten:

Sieh gnädig auf dein Volk, Herr, unser Gott,
und schenke ihm die Gaben deines Geistes.
Lass die Liebe zur Wahrheit in uns wachsen,
damit wir die volle Einheit der Christen
aufrichtig ersehnen und tatkräftig fördern.
Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Herrn.

 

Ein Moment der Stille!

Als Gedanke für heute:

Das Beste hineinnehmen

Wie kann man die Versöhnung vorwegnehmen? Indem du zunächst in dir selbst das Beste der Gaben versöhnst, die Gott in das christliche Volk während seiner zweitausendjährigen Pilgerschaft gelegt hat … Dies wirst du entdecken und übernehmen: In sein Leben das Beste der Gaben der orthodoxen Kirchen hineinnehmen heisst, sich der Freude über eine Gegenwart überlassen, der Gegenwart des Auferstandenen, des Heiligen Geistes.
In sein Leben das Beste der Reformationskirchen hineinnehmen heisst, dem Wort Gottes sein Vertrauen schenken, um es sogleich im persönlichen Leben in die Tat umzusetzen.
In sein Leben das Beste der katholischen Kirche hineinnehmen heisst, die unersetzliche Gegenwart Christi in der Eucharistie empfangen, sie zusammen mit der Vergebung empfangen, die unmittelbar an der Quelle der Versöhnung gewährt wird.

Frère Roger Schütz von Taizé

« Würdet ihr doch heute auf seine Stimme hören! « (Ps 95,7)

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen