Navi Button
Bistum Chur

Gemeinsam auf dem Weg zur Erneuerung der Kirche im Bistum Chur – Schluss- und Dankesworte von Bischof Peter Bürcher zum Ende der zweiten Phase

Liebe Mitchristen

Mit Beginn des liturgischen Jahres am 1. Adventssonntag endet gleichzeitig die zweite Phase unseres Gemeinsamen Wegs der Erneuerung der Kirche im Bistum Chur. Wir haben unseren gemeinsamen Weg mit einer ersten Phase, vom 6. Januar bis 7. Juni 2020, und einer zweiten Phase, die seit dem 8. Juni 2020 andauert, zusammen begangen: mit dem gemeinsamen Gebet und mit dem gegenseitigen Austausch, sofern letzterer in dieser besonderen Zeit der Corona-Pandemie möglich war. Der ursprünglich vorgesehene Plan dieses gemeinsamen Wegs der Erneuerung der Kirche im Bistum Chur wurde in der Tat durch diese schwierige Zeit der Corona-Pandemie bestimmt … aber nicht verhindert.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bei allen bedanken, die bei diesem gemeinsamen Weg während mehr als 10 Monaten mitgearbeitet haben, sowohl in der Vorbereitung als auch in der aktiven Mitarbeit in den Pfarreien und Gemeinschaften! Möge dieser Same reiche Früchte tragen in unserer Kirche und in der heutigen Welt.

Die Ausgestaltung der dritten Phase des Gemeinsamen Wegs der Erneuerung der Kirche im Bistum Chur soll nun, wie programmiert war, offen bleiben für den neuen Bischof von Chur. Seien wir offen für Überraschungen und mögen wir bis dahin weiterhin im Gebet und im Hören des Wortes Gottes und aufeinander unseren gemeinsamen Weg weitergehen.

Ich möchte Ihnen allen in dieser beginnenden Adventszeit meine Nähe im Gebet zusichern. Es sind keine einfachen Zeiten, die wir in unseren Pfarreien, Gemeinschaften und Familien durchmachen. Viele Menschen sind verunsichert und haben Angst: vor der Krankheit, vor dem Verlust der Arbeitsstelle, vor der unsicheren Zukunft und vieles mehr. Wir haben jedoch die Gewissheit, dass Gott uns nahe ist, uns nicht alleine lässt, gerade jetzt, inmitten grosser Schwierigkeiten in Kirche und Gesellschaft. Die Weihnachtszeit naht – mögen wir uns in dieser Adventszeit in besonderer Weise darauf vorbereiten, damit uns Gott von Neuem beschenken kann, auch wenn alles um uns dunkel erscheint. Gott ist das Licht, das zu Weihnachten in unsere Herzen eintreten möchte.

Ich segne Sie alle von Herzen in Christus, unserem Frieden.

Chur, 19. November 2020, Gedenktag der Hl. Elisabeth von Thüringen

+ Peter Bürcher
Apostolischer Administrator des Bistums Chur

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen