s Wochenthema 16. August – 22. August 2020: Tägliche Arbeit als Last oder Berufung? | Bistum Chur
Navi Button
Bistum Chur

Wochenthema 16. August – 22. August 2020: Tägliche Arbeit als Last oder Berufung?

Gemeinsam auf dem Weg zur Erneuerung der Kirche im Bistum Chur

 

Wochenthema 16. – 22. August 2020:

Tägliche Arbeit als Last oder Berufung?

Texte zum Wochenthema:

Hl. Johannes Paul II:
In psychologischer Hinsicht ist die Rückkehr [nach den Ferien] zum normalen Leben nicht immer einfach, ja sie kann sogar manche Schwierigkeiten in der Wiederanpassung an die täglichen Verpflichtungen mit sich bringen. Aber gerade in der »Werktäglichkeit« ruft Gott uns auf, jene Reife des spirituellen Lebens zu erreichen, die darin besteht, die gewöhnlichen Dinge auf aussergewöhnliche Art zu leben.

Hl. Mutter Teresa:
Wir müssen lernen, die Arbeit zu einem Gebet zu machen, indem wir alles mit Jesus, für Jesus und an Jesus tun.

Zweites Vatikanisches Konzil – Gaudium et spes:
Die Christen sollen vielmehr froh sein, in der Nachfolge Christi, der als Handwerker gearbeitet hat, ihre ganze irdische Arbeit so leisten zu können, dass sie ihre menschlichen, häuslichen, beruflichen, wissenschaftlichen oder technischen Anstrengungen mit den religiösen Werten zu einer lebendigen Synthese verbinden; wenn diese Werte nämlich die letzte Sinngebung bestimmen, wird alles auf Gottes Ehre hingeordnet.

Papst Franziskus:
Wir sind alle berufen, heilig zu sein, indem wir in der Liebe leben und im täglichen Tun unser persönliches Zeugnis ablegen, jeder an dem Platz, an dem er sich befindet. […] Bist du ein Arbeiter? Sei heilig, indem du deine Arbeit im Dienst an den Brüdern und Schwestern mit Redlichkeit und Sachverstand verrichtest.

Stundenbuch:
Gütiger Gott und Vater, du hast die Menschen zu gemeinsamer Arbeit berufen, damit sie einander ergänzen und jeder die Fähigkeiten entfaltet, die du ihm gegeben hast, zu Wohle aller. Gib, dass wir unser Werk als deine Kinder verrichten, beseelt von deinem Geist und von der Liebe zu allen Menschen.

Hl. Teresa von Avila:
Unser Herr fragt nicht so sehr nach der Bedeutsamkeit unserer Tätigkeit, als vielmehr nach der Liebe, mit der wir sie verrichten.

Katechismus der Katholischen Kirche:
Der vorrangige Wert der Arbeit kommt vom Menschen selbst, der sie verrichtet und für den sie bestimmt ist. Durch seine Arbeit nimmt der Mensch am Schöpfungswerk teil. Mit Christus vereint zu arbeiten kann erlösend sein.

Fragen zum Wochenthema:

  • Bei welcher Arbeit gehe ich auf?
  • Wo liegen meine Talente?
  • Wie kann ich meine Talente für andere einsetzen?

Für Kinder und Jugendliche:

  • Hier findest du ein Arbeitsblatt zum Thema «Meine Talente, meine Berufung».
  • Zeichne deinen Traumberuf auf ein Blatt. Wenn du willst, kannst du uns diese Zeichnung per Mail zusenden, zusammen mit Deinem Vornamen und Deinem Alter, damit wir sie auf der Bistums-Webseite veröffentlichen können:  gemeinsam[at]bistum-chur.ch
  • Welche Talente hast du? Lasse dich von deinen Eltern einschätzten, was du besonders gut kannst.

Wir laden Sie ein, über diese Fragen mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Beilagen:

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen