s Eröffnung des Domschatzmuseums im August 2020 (Communiqué) | Bistum Chur
Navi Button
Bistum Chur

Eröffnung des Domschatzmuseums im August 2020 (Communiqué)

Bezug nehmend auf die früheren Mitteilungen zur Restaurierung des Bischöflichen Schlosses kündigt das Bistum Chur die Eröffnung des Churer Domschatzmuseums an, auf das Wochenende vom Samstag und Sonntag, 29. und 30. August 2020.

An diesem Wochenende wird es für die interessierte Öffentlichkeit zwei Tage der offenen Tür geben. Ausserdem wird am Sonntag, 30. August, um 10 Uhr ein Pontifikalamt in der Kathedrale gefeiert.

Das Domschatzmuseum ist von nationaler Bedeutung und befindet sich im Bischöflichen Schloss in Chur, einem der wichtigsten Profanbauten im Kanton Graubünden. Durch das Museum wird ein Teil des Bischöflichen Schlosses öffentlich zugänglich gemacht. Das Museum verfügt über zwei Sammlungsbestände: den eigentlichen Domschatz, bestehend aus Reliquiaren und liturgischen Geräten, sowie den schweizweit einmaligen Zyklus der Todesbilder aus dem Jahr 1543. Die Bestände sind religions- und kunstgeschichtlich voneinander unabhängig, beiden kommt nicht nur für die Fachwelt, sondern für ein landesweites Publikum ein hoher Stellenwert zu.

Für weiterführende Fragen und Fachinformationen betreffend das Domschatzmuseum steht den Medienschaffenden Frau Anna Barbara Müller-Fulda zur Verfügung, Präsidentin der Betriebskommission des  Domschatzmuseumsinfo[at]domschatzmuseum-chur.ch

Chur, 23. Januar 2020

 

Bischöfliches Ordinariat Chur

Giuseppe Gracia
Beauftragter für Medien und Kommunikation
gracia[at]bistum-chur.ch

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen