Navi Button
Bistum Chur

Videobotschaft des Apostolischen Administrators des Bistums Chur, Bischof Peter Bürcher, an unsere kranken und betagten Mitmenschen / Videomessaggio di Mons. Peter Bürcher agli ammalati e anziani

 

(Zur besseren Weiterverbreitung steht diese Videobotschaft auch auf „youtube“ zur Verfügung)

Text der Videobotschaft des Apostolischen Administrators des Bistums Chur, Bischof Peter Bürcher, an unsere kranken und betagten Mitmenschen 

Liebe kranke und betagte Mitmenschen, liebe Gläubige

«Wenn ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit» (1 Kor 12,26), schreibt der hl. Paulus. Damit beschreibt er überaus treffend, was die Kirche in Wirklichkeit ist: die Gemeinschaft der Gläubigen. In diesen schwierigen Zeiten der Pandemie möchte ich mich besonders an euch Leidende wenden und euch zurufen: Ihr seid nicht allein! Ihr seid nicht isoliert! Wir alle begleiten euch: wir, das heisst die ganze Kirche, die Kirche in der ganzen Welt. Ich fühle mich mit jeder und jedem einzelnen von euch zutiefst verbunden. Ich tue es besonders im Gebet für euch und mit euch. Unser Gott verlässt uns nie!

Die im Gesundheitswesen und Pflegebereich Tätigen geben zurzeit nicht nur ein leuchtendes Zeugnis einer hervorragenden und grosszügigen Professionalität, sie erweisen sich auch als Experten der Menschlichkeit. Dafür verdienen sie unseren grossen Dank, den Dank der ganzen Kirche.

Maria, die wir in der Kirche als «Heil der Kranken» anrufen, möge euch Leidende und Betagte beschützen und begleiten, zusammen mit euren Familien und mit denen, die euch betreuen und für euch täglich sorgen.

Ich segne euch alle von ganzem Herzen!

 


 

Traduzione italiana del videomessaggio agli ammalati e agli anziani

Cari ammalati e anziani, cari fedeli,

„Se un membro soffre, tutte le membra soffrono insieme“ (1 Cor 12,26), scrive San Paolo. In questo modo descrive in maniera molto appropriata, ciò che la Chiesa è in realtà: la comunione dei fedeli. In questi difficili tempi di pandemia desidero rivolgermi particolarmente a voi sofferenti e dirvi: Non siete soli! Non siete isolati! Noi tutti vi accompagniamo: noi, cioè tutta la Chiesa, la Chiesa in tutto il mondo. Mi sento profondamente unito ad ognuna ed ognuno di voi. In particolare con la preghiera per voi e con voi. Il nostro Dio non ci lascia mai!
 
Gli operatori del settore sanitario e assistenziale non solo danno una luminosa testimonianza della loro eccellente e generosa professionalità, ma si dimostrano anche essere esperti di umanità. Per questo meritano la nostra profonda gratitudine, la gratitudine di tutta la Chiesa.
 
Maria, che invochiamo nella Chiesa come „salute degli infermi“, protegga e accompagni voi che siete sofferenti e anziani, insieme alle vostre famiglie e a coloro che ogni giorno si prendono cura di voi.
 
Vi benedico di tutto cuore!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen