s Im Herrn verstorben: Hans Wicki, Kirchenrektor Kloster Ingenbohl | Bistum Chur
Navi Button
Bistum Chur

Im Herrn verstorben: Hans Wicki, Kirchenrektor Kloster Ingenbohl

Hans Wicki wurde am 12. Januar 1948 in Zürich geboren und am 26. März 1977 in Chur zum Priester geweiht. Sein Pastoraljahr nach der Priesterweihe absolvierte er von 1977 bis 1978 als Vikar in der Pfarrei Hl. Andreas, Uster (ZH). Anschliessend wirkte er als Pfarrhelfer in Bürglen (UR) bis er im Jahre 1991 zum Pfarrer der Pfarrei Mariä Himmelfahrt, Göschenen (UR) ernannt wurde. Dort amtete er bis 1996. Im selben Jahr wechselte er seinen Wirkungsort und wurde Klosterseelsorger im Institut der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz Ingenbohl in Brunnen (SZ). Ein Jahr später wurde er zudem zum Rector Ecclesiae im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz in Brunnen ernannt. Diese beiden Aufgaben nahm er bis zuletzt wahr. Von 1998 bis 2004 übernahm er zusätzlich die Pfarradministratur der Pfarrei Hl. Nikolaus, Lauerz (SZ). Er verstarb am 23. Juli 2014 im Kantonsspital in Baar (ZG) und wurde am 28. Juli 2014 auf dem Klosterfriedhof der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Kreuz in Brunnen beerdigt.

Todesanzeige Hans Wicki

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen