s Im Herrn verstorben: Pfarr-Resignat Albert Lienert, Walenstadt SG | Bistum Chur
Navi Button
Bistum Chur

Im Herrn verstorben: Pfarr-Resignat Albert Lienert, Walenstadt SG

Albert Lienert, Pfarrer i.R., wurde am 6. Mai 1933 in Einsiedeln (SZ) geboren und am 1. Juli 1956 in Chur zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe wirkte er von 1957 bis 1960 als Vikar in St. Moritz (GR). Im Jahr 1960 wurde er zum Vikar in der Pfarrkirche Heilige Familie in Richterswil (ZH) ernannt. Im darauffolgenden Jahr wurde er zum Pfarrhelfer von Seelisberg (UR) ernannt. Dort wirkte er bis zum Jahr 1968, als er zum Pfarrer der Pfarrei hll. Petrus und Johannes Vianney in Rümlang (ZH) ernannt wurde. Im Jahr 1975 zog er für ein Weiterstudium nach München. Nach zwei Jahren kehrte er in die Schweiz zurück und amtete zuerst, von 1977 bis 1985, als Pfarrer von Films (GR) und anschliessend, ab dem Jahr 1985, als Pfarrer von Amden (SG). Nach zehn Jahren seines seelsorgerlichen Dienstes in Amden wurde er im Jahr 1995 zum Pfarrer von Schänis (SG) ernannt. Dort wirkte er noch drei Jahre, bis er im Jahr 1998 in den Ruhestand trat, den er in Walenstadt (SG) verbrachte. Er verstarb am 6. Juli 2019 im Alters- und Pflegeheim Riva in Walenstadt. Die Beisetzung fand am 13. Juli 2019 auf dem Friedhof in Einsiedeln statt. Der Beerdigungsgottesdienst fand anschliessend in der Jugendkirche in Einsiedeln statt.

 

Todesanzeige Pfarr-Resignat Albert Lienert,Walenstadt

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen